Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

dotNET Cologne 2014

Es war wieder soweit. Die .NET Community hat sich in Köln getroffen. Die
Organisation und die Voträgen waren wieder mal ein guter Mix zwischen 
Entwicklungsthemen aus der Praxis.

Thomas Immich hat beispielsweise von seinen Erfahrungen im Bereich WPF in der
Industrie berichtet. Hierbei muss man wissen, das WPF sehr grafikintensiv sein kann,
mit technischen Tipps hat er die Community für das Thema sensibilisiert.

CAM00319

Melanie König hat hat das Thema "Kanban für Scrummies" näher gebracht und die
Unterschiede dieser beiden Methoden veranschaulicht, aber auch Gemeinsamkeiten
aufgezeigt. Ich persönlich halte sogar Kanban einfacher zu integrieren,. als z.B. Scrum.
Dies liegt an den Unterschieden, dass der Kunde schneller eingreifen kann. Ein Kanbanteam kann
aus reinen Experten bestehen, im Gegensatz zu einem Scrumteam.

CAM00323

CAM00324

CAM00327

In der Mitte sehen Sie ein Kanbanboard aus der Theorie. Der Produktowner kann hierbei das Backlog ständig priorisieren und
auch die Selected "Tickets/Stories etc."  Das Team selbst entscheidet welches Ticket bearbeitet wird, bzw. sollten die Tickets
von oben nach unten in der Prioriät am Board hängen.
Sie stellte hierbei auch ein Kanbanboard eines Ihrer Kunden vor (ganz rechts). Hier wurde auch mit einem Burn-Down Diagramm
der Fortschritt veranschaulicht. In Kanban gibt es keine vorgeschriebenen Diagrammtypen.
Sie empfiehlt nicht direkt mit einem digitalen Board oder Tool zu arbeiten sondern in den ersten Monaten mit
einem normalen Board und Zetteln zu arbeiten. Gerade das hapthische hilft hier dem Team die Regeln zu verinnerlichen.

Oliver Sturm brachte Themen rund um C# in den Fokus und erklärte mit praktischen Code-Beispielen
Keywords und Features in der Programmiersprache.

Sehr interessant waren aber auch Infos aus "erster Hand" von Microsoft "Program Manager" 
Andrew Pardoe

CAM00317

Nicht zu kurz sollten auch die Sponsoren kommen.
Hier stellten TextControl, Infragistics, etc. Ihre neuen Controls und Tools vor. Als Developer konnte man
sich direkt mit den Hersteller besprechen bzw. auch mit deren Entwicklern sprechen und ggf. den einen oder
anderen Tip oder Wunsch äussern.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein neues Projekt ist entstanden, aus dem Hintergrund, dass für Windows 7 doch einige Änderungen an bestehenden Anwendungen erforderlich sind.

Es handelt sich hier um ein Volumen von 130k€. Es sind ca. 10 Anwendungen im Projektumfang und zusätzlich auch das

Aufsetzen einer Citrix Umgebung muss koordiniert werden.

Die Citrix Umgebung dient hierbei als Fallback falls eine kritische Anwendung im Betrieb nicht mehr auf Windows 7 läuft, kann zeitnah auf

die Citrix Lösung gewechselt werden, ca. 400 Endanwender wären betroffen.

 

Aufgaben meiner Rolle ist die Koordination des gesamten Projektlebenszyklus.