Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zeitraum:

2003/05 - 2007/12

Bescheibung:

Entwicklung eines Auditiersystems für einen weltweiten Automobilhersteller. Das System wurde für 2 verschiedene Systeme entwickelt. Zum einen für Windows CE Geräte (PDAs) zum anderen für Windows 2000 und höher. Der Benutzer ist fähig sowohl Daten auf dem PC als auch auf dem PDA zu erfassen und diese über das PC System in die Datenbank einzulesen. Das System ist zum Teil dezentral, da auch Zulieferer des Automobilherstellers, die keinen Zugriff auf das interne Netzwerk haben, die Daten in das System erfassen sollen. Somit musste eine eigene Replikation konzeptioniert und realisiert werden. Desweiteren wurde auch eine Sprachenunabhängigkeit realisiert, da es wie oben beschrieben weltweit eingesetzt wird. Im Verlauf des Projektes wurde eine Intranetseite mit ASP.NET realisiert und ein IIS 6 mit .NET Unterstützung aufgesetzt. Das System wurde zunächst für den SQL Server entwickelt, wurde aber auch später für Oracle Server zur Verfügung gestellt. Für die Betreuung des Systems war es nötig Englisch zu kommunizieren, in Sprache und Schrift. Während der Betreuung und der Entwicklung des Systems wurden Qualitätsmanagementkenntnisse angeeignet und versucht verschiedene unterstützende Qualitätsmanagement Systeme einzusetzen ( nUnit, Dokumentenmanagement, HumanRessource Management System, BugTracking System, sowie ein Projektmanagementsystem)

Aufgaben:

Konzept, Realisierung, Datenbankdesign, Replikation, Intranetseite, First / Second Level Support ( Deutsch / Englisch ), Schulung, Test

Systeminhalt:

.NET 1.1 / 2.0 ( C#.net; VB.net; C++.net, ASP.net), .NET Compact Framework, ADO.net, XML, MS SqlServer 2000, Oracle, NUnit, Dokumentenmanagement

Plattformen:

Windows 2000/XP; Pocket PC 2002/2003; WM 5.0

Umfang:

2000+ Benutzer

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zeitraum:

2002/05 bis 2002/11

Bescheibung:

Neuentwicklung eines bereits existierenden Produktes. Für das neue Softwareprojekt wurde ein neues Konzept erstellt. Dabei wurde der bisherige Funktionale Aufbau in Klassen umgesetzt. Es wurden Klassen geschaffen die selbständig agieren können und nicht mehrfach existierenden Code benötigen. Bei der grafischen Umsetzung wurde auf OPEN GL zurückgegriffen. Die eigentlichen Daten wurden im XML Format abgelegt, die grafischen Objekte wurden im X3D Format abgelegt. Eine Zwischenstufe des Systems benutze auch das VRML Datenformat.

Aufgaben:

Konzept, Realisierung

Systeminhalt:

VB6, XML, X3D, VRML, OPEN GL, DirectX

Plattformen:

Windows 2000

Umfang:

1 Benutzer

3D Unfallrekonstruktion - 5.0 out of 5 based on 1 vote